sicher@net

Neue Medien sind eine tolle Sache, wenn man sie richtig zu nutzen weiß. Aber können Kinder und Jugendliche mit den Online-Angeboten richtig umgehen? Kennen sie die Gefahren und Risiken des Internets?

Das Projekt

Mit dem Förderprojekt sicher@net der Sozialstiftung der Kreissparkasse Heilbronn machen wir Schüler, Lehrer und deren Eltern fit für das Internet und die sozialen Medien.

Unser Kernziel: Über Risiken aufklären und präventiv gegen Straftaten und Gewalt oder Mobbing im Internet aktiv werden – damit Jugendliche das Internet und die sozialen Netzwerke sicher nutzen. sicher@net basiert auf einem umfangreichen Schulungsangebot für Kinder ab der vierten Klassenstufe, Eltern und Lehrer, das nachhaltig in den Schulalltag integriert werden kann. Die Umsetzung der Workshops im Klassenverband bewirkt, dass die Referenten individuell auf das Wissen und die Erfahrungen der Schüler eingehen können.

Die Bewerbungsfrist ist seit dem 12.Mai 2024 beendet. 

Flyer

 

 

Gemeinsam stark – lassen Sie uns die
Initiative ergreifen!

Seit Start des Projektes sicher@net vor über 10 Jahren vermittelt die mecodia Medienkompetenz Kindern und Jugendlichen sowohl technische, soziale, rechtliche als auch pädagogische Aspekte der digitalen Medien und ermöglicht die digitale Teilhabe von Menschen aller Bevölkerungsschichten.

Mecodia ist der größte Anbieter von Informations- und Medienkompetenz- Schulungen in Deutschland, mit ca. 750 Veranstaltungen pro Jahr. Wir setzen in unseren Schülerseminaren auf ein frisches, authentisches und junges Expertenteam. Dieses bündelt Expertenwissen aus den verschiedensten Fachrichtungen rund um das Thema Medienkompetenz. Gemeinsam mit der Polizei Heilbronn steht die mecodia Medienkompetenz durch persönliche Kommunikation und dem bewussten Verzicht auf Verbote, im direkten Kontakt mit der Zielgruppe. Das bietet einen Glaubwürdigkeitsvorteil, so dass die Jugendlichen die Tipps auch wirklich annehmen und für Ihre eigene Mediennutzung adaptieren.

Zu mecodia

Das Präventionsteam der Polizei Heilbronn klärt seit Projektbeginn die Schüler über ein soziales und faires Miteinander auf.
Die Schulen können aus einem umfassenden Schulungsangebot ihr individuelles Medienbildungspaket zusammenstellen. Die mecodia Medienkompetenz setzt sich mit der Schule direkt in Verbindung und stimmt einen Termin zur Durchführung der Workshops ab, welcher am besten in den Schulalltag integrierbar ist

Website der Polizei

Das vielfältige Angebot der Schülerworkshops durch die mecodia Medienkompetenz

Dauer pro Modul: 2x45 Minuten

In allen Modulen inbegriffen: der Medienführerschein als
Online-Quiz. Dieses Quiz prüft die Inhalte der Seminare ab
und sollte nach ca. 2 Wochen eingeplant werden.
Quizdauer: ca. 20 Minuten

„Das digitale Ich – Selbstdarstellung im Internet“

Selbstdarstellung im Internet und in sozialen Netzwerken, Datenschutz und Privatsphäre, Urheber- und Persönlichkeitsrechte, Vorbilder in Medien kritisch reflektieren (Influencer und YouTube-Stars). 

„Smartphones und Apps – clever chatten, teilen & liken“

Kompetenter Umgang mit Apps, Kommunizieren über Messenger und in sozialen Netzwerken, Smartphone-Nutzung reflektieren, Kostenfallen erkennen und vermeiden.

„Cybermobbing – gemeinsam gegen Hass im Netz“

Unterschiede Mobbing vs. Cybermobbing, unterschiedliche Rollen: Unterstützung von Betroffenen, Beratungsstellen und Ansprechpartner, Konsequenzen von Cybermobbing. 

„Alles Fake? – Informationskompetenz im digitalen Zeitalter“

Information vs Meinung: Gesellschaftliche Bedeutung von Nachrichten; Informationen bewerten und Fake News erkennen; Medienrealität: Wie Medien uns beeinflussen; Informationen verwenden; Suchtipps, Urheberrecht und Internetlizenzen. 

„Medienkompetenz in der Grundschule“

Tipps für den ersten Umgang mit digitalen Medien (Internet, Chats, Smartphone, YouTube, Games.